Fall: unklare Vigilanzminderung. Männlich, 82 Jahre

Sie werden gemeinsam mit dem Notarzt in ein Einfamilienhaus gerufen. Die Ehefrau öffnet ihnen die Tür. Ihr Mann sei gerade beim Mittagessen bewusstlos vom Stuhl gekippt. Sowas sei ihm generell schon häufiger im letzten Jahr passiert, jetzt sei er aber immer noch sehr schläfrig und würde nicht richtig reagieren.


Der Patient liegt auf dem Boden und ist auf ansprache erweckbar.

Der Puls ist schwach und bradykard an der A. radialis tastbar. RR: 78/40 mmHg. Sie schreiben ein 12-Kanal-EKG:

Hf: 44/min, QRS: 156ms


Was ist ihre Diagnose?

Wie würde die (medikamentöse) Therapie aussehen?

374 Ansichten4 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen