top of page

Fall: Männlich, 70 Jahre Brustschmerzen seit 30 min. Keine Vorerkrankungen.

Sie werden als Rettungswagen solo zu einem 70 jährigen Patienten gerufen. Dieser berichtet ihnen, dass er seit ca. 30 min. Auf der rechten Brustseite retrosternalen Druck verspüre. Dieser zieht nun in den linken Arm bis in den kleinen Finger. Der Patient ist kaltschweißig. Es sei das erste Mal, dass ihm so etwas passiert sei, er nehme bis jetzt keine Medikamente und habe auch keine Vorerkrankungen. Sie schreiben ein 12-Kanal-EKG:




Herzfrequenz: 72/min, QRS: 98ms


Was ist ihre Diagnose?

Welchen Phänomen ist in V2/3 zu erkennen?

In welches Krankenhaus fahren sie mit dem Patienten?

116 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

١ تعليق واحد


Normaler Sinusrhythmus. In den Ableitungen v2, V3 St Senkungen mit hoher T-Welle. Denke ich an De Winter Zeichen, bzw. De Winter T-Wellen.

Ist, wenn ich mich richtig erinnere ein STEMI Äquivalent. Von daher, grade mit der Klinik des Patienten geht's in eine Klinik mit Herzkatheter.

إعجاب
bottom of page